Holz trifft auf Digitalisierung: Lehrlingshackathon der Holzindustrie 2024

Holz trifft auf Digitalisierung: Lehrlingshackathon der Holzindustrie 2024

Gruppenfoto Lehrlingshackathon der Holzindustrie 2024 - web

Foto: ©Fachverband der Holzindustrie

Holz trifft auf Digitalisierung: Lehrlingshackathon der Holzindustrie

Der Lehrlingshackathon der Holzindustrie hat gezeigt, dass Tradition und Innovation Hand in Hand gehen können. 44 Lehrlinge aus den sechs Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten, Salzburg, Tirol und der Steiermark nahmen am Lehrlingshackathon der Holzindustrie teil und entwickelten beeindruckende digitale Lösungen mit Fokus auf eine zukunftsorientierte Holzbranche.

Die Vorbereitung auf den Hackathon begann mit einem inspirierenden Fachbeitrag von Institutsleiter der Holzforschung Austria, PD Dr. Gerhard Grüll. Die besondere Betonung dieses Hackathons lag auf den vielfältigen Tech Use Cases der Holzindustrie, wie Robotik und Automation, Verbesserung von Kommunikation und Infrastruktur, der Verknüpfung mit Sensoren und dem Internet der Dinge und dem digitalen Rohstoffmanagement zum einheitlichen Datenaustausch entlang der Wertschöpfungskette Forst und Holz.

Es war der erste Lehrlingshackathon einer ganzen Branche, und die Ergebnisse waren beeindruckend. Die Lehrlinge entwickelten innovative App-Prototypen unter anderem zur Leimauftrag-Überprüfung bei Kanthölzern, erleichterten Suche von nachhaltigen Holzprodukten oder einem Lehrabschlussprüfungs-Trainer speziell für Holztechniker:innen.

Ein herzlicher Dank geht an die Initiatoren dieses einzigartigen Events, Mag. Herbert Jöbstl, Obmann des Fachverbands der Holzindustrie Österreich, und Nikola Groh vom Fachverband der Holzindustrie, die maßgeblich zum Erfolg des Hackathons beigetragen haben. Wir danken außerdem den Jury-Mitgliedern Roland Weiß, Schulleiter Landesberufsschule Kuchl, Martin Niederacher, Assistenz Rohstoffmanagement Fachverband Holzindustrie Österreich, Christoph Hobl, Absolvent Holztechnikum Kuchl und Vertreter der Gen Z, und Peter Gawin, COO & Co-Founder der Apprentice Tech GmbH, für ihre Bewertungen der Projekte!

“Der Lehrlingshackathon bietet unseren jungen Auszubildenden die Möglichkeit sich an digitalen Tools auszuprobieren und ihre digitalen Fähigkeiten zu verbessern. Und der Hackathon ist eine tolle Gelegenheit, gemeinsam etwas neues zu schaffen und zusammen Spaß zu haben. Digitale Skills sind in der Holzindustrie wichtig, wir verbinden Natur und High-Tech. Damit wir unser hohes Innovationstempo halten können, brauchen wir kluge Köpfe, die digitale Werkzeuge verstehen und richtig einsetzen.”

Foto: ©FV Holzindustrie/FotoFally

Mag. Herbert Jöbstl

Obmann , Fachverband Holzindustrie Österreich

Die Gewinner:innen des Lehrlingshackathon der Holzindustrie

Am sonnigen 14. Juni fand die feierliche Awardverleihung in den Räumlichkeiten der Berufsschule Kuchl am Campus des Holztechnikums statt, anschliessend zur Eröffnung des höchsten Holz-Schülerwohnheim Europas. Die jungen Talente wurden von ihren Ausbilder:innen, HR-Leiter:innen und Firmenchef:innen begleitet, die stolz auf die Leistungen ihrer Lehrlinge blickten.

Gruppenfoto Rookies-min

Foto: ©Fachverband der Holzindustrie

Bei den “Rookies” belegte ein Team von Fischer Sports den ersten Platz mit ihrer App “F(r)ischer Genuss”, die der Lebensmittelverschwendung durch einen einfachen Bestellvorgang der Kantinen-Gerichte vorbeugt. Den zweiten Platz konnte das Team von Stora Enso für sich beanspruchen. Sie entwickelten die App “Woodcraft Coach”, mit der die heimischen Holzarten auf spielerische Art durch ein Quiz erlernt werden können. Mit der App “ServiceSpotter” konnte das Team der Hasslacher Gruppe den dritten Platz für sich beanspruchen. Die App unterstützt Fachkräfte bei der Dokumentation von Schäden von Maschinen und deren Reparaturen.

Fotos: ©Fachverband der Holzindustrie

Gruppenfoto Professionals-min

Foto: ©Fachverband der Holzindustrie

Bei den “Professionals” belegten mit den Apps “LAP Trainer-Holztechnik” und “Kantelkasperl” die Teams von Doka und Gaulhofer den ersten Platz. “LAP Trainer-Holztechnik vereinfacht Holztechniker:innen das Lernen für die Lehrabschlussprüfung. “Kantelkasperl” dient zur Überprüfung des Leimauftrags von Kanthölzern. Das Team von Ortner Holz entwickelte die App “Saw Mill Navigator”, die neuen Mitarbeitenden die Handhabung ihnen unbekannter Maschinen erleichtert. Damit erreichte das Team den zweiten Platz bei den Professionals. Den dritten Platz belegten weitere Teams von Doka und Stora Enso mit den Apps “DokaWay” und “Holz Express Austria”. “Doka Way” bietet Informationen über die werkseigenen Busrouten. “Holz Express Austria” erleichtert die Suche nach nachhaltigen Holzprodukten.

Fotos: ©Fachverband der Holzindustrie

Gruppenfoto Professionals-min

Foto: ©Fachverband der Holzindustrie

Bei den “Experts” belegte das Team von Brüder Theurl den ersten Platz mit ihrer App “Theurl Report”, die unter anderem als Überblick über mögliche Gefahren auf dem Betriebsgelände dient. Den zweiten Platz beanspruchte ein Team von Pfeifer Holz. Es entwickelte die App “EIDI Scan”, welche einen Übersetzer enthält und Informationen über Maschinen bietet.

Fotos: ©Fachverband der Holzindustrie

Eine ganz besondere Auszeichnung wird durch die Lehrlingshackathon Community verliehen. Die App, die nach dem Hackathon die meisten Stimmen im Community Voting erhält, ist unser Community Star!

Unsere Community kürte dieses Mal das Team der Hasslacher Gruppe mit der App “ServiceSpotter” zum Community Sieger.

Fotos: ©Fachverband der Holzindustrie

Video & Fotos: ©Fachverband der Holzindustrie

Dig.Comp 2.3 AT Zertifikat – für digitale Kompetenzen

In der heutigen Arbeitswelt sind digitale Kompetenzen in allen Ausbildungsberufen unerlässlich. Der apprentigo Lehrlingshackathon bietet den Lehrlingen die Gelegenheit, diese Fähigkeiten zu schärfen. Als Bestätigung der erworbenen digitalen Fähigkeiten erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat basierend auf dem Digitalen Kompetenzmodell für Österreich – DigComp 2.3 AT. Dieses Modell, eine österreichische Adaption des Europäischen DigComp-Referenzrahmens, stellt einen Qualitätsmaßstab dar und unterstützt das lebenslange Lernen in digitalen Lebenswelten.

Die Teilnahme am Lehrlingshackathon ist dank der Digi-Scheck-Förderung für alle förderbaren Lehrlinge zu 100% kostenlos. Apprentigo als autorisierter Bildungsanbieter kann die Förderung einfach und di­rekt mit den Förderstellen abrechnen. Zudem unterstützen wir die Ausbildungsbetriebe bei der Koordination und Abwicklung des Förderprozesses.

digischeck zertifikat button web 3

Lehrlingshackathon 2024

Österreichweit – Für alle Lehrberufe

Alle Hackathons Österreich Karte

Willkommen sind Lehrlinge aller Lehrberufe im Alter zwischen 15 und 30 Jahren. Vorkenntnisse im Programmieren sind nicht notwendig.

Nutzen Sie die Gelegenheit, die Fähigkeiten Ihrer Lehrlinge zu fördern und sie für die Herausforderungen der digitalen Zukunft zu rüsten. Registrieren Sie Ihr Unternehmen für ein inspirierendes und bereicherndes Erlebnis und stärken Sie Ihre Employer Brand und die Attraktivität der dualen Ausbildung in Ihrem Bundesland.

360° Kompetenzentwicklung

Anmelden & informieren: Hackathons 2024